Die Menschheit schuldet dem Kind das Beste, dass sie zu geben hat !

Aus der UN-Resolution vom 20. November 1959.

Es obliegt uns als Gemeinschaft, jedem Kind das Menschenrecht auf Unversehrtheit von Körper und Seele zu sichern und zugleich die Freiräume zu gewähren, welche sie zur Entfaltung ihrer Potentiale und Persönlichkeit benötigen. In der Realität beraubenwir unseren Kindern und zukünftigen Generationen nicht nur ihrer Ressourcen als Lebensgrundlage, sondern auch der Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen eine lebenswerte Zukunft zu gestalten.

dicker Junge mit Kartoffelchips und Fernbedienung

Ein Großteil unserer Kinder ist krank.

Sie leiden unter Allergien, Asthma, Bauch- und Kopfschmerzen. Sie sind übergewichtig, haben Diabetes oder eine Fettleber. Die Zähne von bis zu 30% unseres Nachwuchses bröckeln schon im Kindesalter und gesunde Augen haben immer weniger. Eine erschreckende Häufung von Verhaltensauffälligkeiten verhindert an vielen Schulen normal ablaufenden Unterricht.

Quelle: https://deutschlandskrankekinder.de

Etwa drei Kinder sterben jede Woche durch Misshandlung.

Jede Woche werden rund 70 Kinder so massiv malträtiert, dass sie ärztlich behandelt werden müssen.  Die Dunkelziffer ist weit höher: Experten gehen von 200.000 Kindesmisshandlungen pro Jahr in Deutschland aus.

Kinder und Jugendliche haben seit dem Jahr 2000 das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig. Dennoch erleben viel zu viele Kinder weiterhin verschiedene Formen von Gewalt, in der Familie, im sozialen Umfeld, in Kitas, Schulen oder anderen Einrichtungen.

Psychische Gewalt ist die häufigste Form von Gewalt. Viele Kinder erleben sie alltäglich, sie wird ihnen bewusst aber ebenso oft ungewollt zugefügt. Psychische Gewalt ist immer auch Teil von jeder anderen Form von Gewalt, nämlich Vernachlässigung, Misshandlung, sexuellem Missbrauch und sexueller Ausbeutung; psychische Gewalt erleben Kinder auch dann, wenn sie nicht selbst das unmittelbare Ziel von Gewalt in der Familie sind.

Quelle: www.zdf.de | www.dksb.de | gewaltinfo.at

40 Kinder werden täglich in Deutschland sexuell missbraucht

In Deutschland waren im vergangenen Jahr 14.606 Kinder von sexueller Gewalt betroffen.

Die Dunkelziffer in allen Bereichen der Gewalt gegen Kinder hoch die meisten Delikte gegen Kinder „passieren zwar hinter verschlossenen Türen, doch oft in Familien oder sozialen Gruppen mitten unter uns, oft jahrelang“.

Quelle: Die Zeit

Deutschlandweit leben 4,4 Millionen Kinder in Armut

Armut ist nicht nur mit dem Verzicht auf bestimmte materielle Güter verbunden, sondern wirkt sich in vielen Bereichen des Alltags aus. Sie hängt eng mit mangelnden Bildungschancen und einem schlechten Gesundheitszustand zusammen. Besonders bitter ist es für betroffene Kinder, wenn finanzielle Gründe dazu führen, dass sie von sozialen Aktivitäten wie der Nutzung von Sport- und Kulturangeboten oder der Teilnahme an organisierten Festen und Ferienreisen ausgeschlossen sind.

Quellen: www.dksb.de & www.liga-kind.de

Bildung wäre ein Schlüssel zu einer guten Zukunft

Weil Erzieherinnen fehlen, leidet in vielen Kitas die Qualität der Betreuung. Mindeststandards können häufig nicht eingehalten werden.

Fast 20 Prozent der Kinder in Deutschland können nach der Grundschule nicht lesen – so ein Ergebnis der letzten Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (kurz IGLU).

Bei der Betrachtung der Ergebnisse der internationalen “Children’s Worlds”-Studie zur Kinderzufriedenheit im Hinblick auf den Aspekt Schule rutschen die ohnehin nur mittelmäßig zufriedenen deutschen Kinder auf den letzten Rang von 15 untersuchten Nationen.

Quellen: News4Teachers / NDR / S

Was bleibt für unsere Kinder und zukünftigen Generationen?

„Die Gesundheit der Ökosysteme verschlechtert sich schneller als je zuvor“, warnen Uno-Experten. Ihr neuer Bericht zum Artensterben zeigt: Der Mensch droht als Verursacher des sechsten Massensterbens in die Geschichte einzugehen.*

Das Ressourcen-Budget für das Jahr 2019 ist aufgebraucht. Bis zum 29. Juli hatte die Menschheit so viel verbraucht, wie die Erde im ganzen Jahr erneuern kann. Der deutsche Overshoot Day war bereits am 3. Mai. Mehr als 3 Erden wären nötig, wenn die gesamte Weltbevölkerung auf dem hohen Konsumniveau von Deutschland leben würde.**

Quellen: *Spiegel.de / **Umweltbundesamt

Was Kinder betrifft, betrifft die Menschheit !

Maria Montessori

Retten wir die Kindheit ...

... in dem wir die elementaren Wünsche, Bedürfnisse und Rechte unserer Kinder noch mehr in den Focus unseres gesellschaftlichen Denken und Handelns stellen. Dazu bedarf es mehr als nur drei Feier- und Gedenktage im Jahr für unsere Kinder. Mehr als eine Dekade (Jahrzehnt) ist notwendig um mit aller Kraft eine nachhaltige Änderung im Umgang mit unseren Kindern in unserer Gesellschaft zu erwirken.
DEMNÄCHST MEHR
demnächst